Auch den Freien beim Fernsehen reicht’s

Zeitdruck, lange Arbeitstage, fehlende Anerkennung, miese Bezahlung, immer schlechtere Bedingungen – diese Situation erleben viele Freiberufler und fixe Freie bei Medienunternehmen, auch bei öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die teils durch Gebühren und Steuern finanziert werden. In Deutschland haben sich deshalb neben den  Freischreibern auch die freien Fernsehschaffenden als IG Freie Fernsehschaffende organisiert, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen und für Verbesserungen zu kämpfen.

Freie MitarbeiterInnen des MDR, des Mitteldeutschen Rundfunks, haben sich nun mit einem Video Luft gemacht und fordern faire Arbeitsbedingungen:

Und der Bundesverband Regie hat auch die Nase voll, wie mit den Kreativen umgegangen wird im Fernsehgeschäft:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Widerstand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s