Tolle Arbeit – wenig Lohn

Unsere Kollegin Ursula Scheidle und unser Kollege Arno Aschauer haben am Dienstag den 25.9. im Südtiroler St. Ulrich im Grödnertal für ihre Sendung „Was lange gärt wird endlich Wut / Protokoll eines Asylverfahrens“ (Radio Ö1, Hörbilder) den Prof. Claus Gatterer Preis entgegengenommen. Wir gratulieren noch einmal sehr herzlich!
Was uns allerdings traurig stimmt ist, dass das Honorar, das die beiden für dieses aufwändige und engagierte Feature vom ORF erhalten haben, geringer war als das Preisgeld von 5.000 Euro. (Laut ORF Tarif wird für ein Feature mit 55 Minuten Länge und „erhöhtem Aufwand“ 1.563,11 Euro bezahlt. Eine Überzahlung bis 30% ist generell möglich, wird aber selten angewandt.)
ÖJC-Präsident Fred Turnheim stellte in seiner Laudatio deshalb trefflich fest, dass alle drei Preisträger (die „Ehrende Anerkennung“ geht heuer an die Wochenzeitung der ladinischen Minderheit in Südtirol „La Usc di Ladins“, die einen kritischen und eigenständigen Journalismus in Südtirol verfolgt) etwas gemeinsam hätten: Sie seien hervorragende Journalisten, verdienten aber so wenig, dass sie vom Journalismus allein nicht leben können. Die prekäre finanzielle Situation gefährde die Unabhängigkeit des Journalismus.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s