GPA-djp gründet „task force“ gegen Ausgliederungen

Die auch für Journalisten zuständige Gewerkschaft GPA-djp gründet eine eigene „task force“ gegen die Ausgliederung von Redaktionen zur Umgehung von Journalisten-Kollektivverträgen, schreibt die heutige Presse.  Seit einer Weile sprechen Medienunternehmer davon, dass der Journalisten-Kollektivvertrag „zu teuer“, „überholt“ usw. sei und gründen „content engines“, um JournalistInnen nur noch nach dem Gewerbe-KV beschäftigen zu müssen. Die „task force“ soll gemeinsame Strategien umsetzen, Rechtsberatung anbieten und Betriebsräte unterstützen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s